Makro-Fotografie mit Nahlinsen

Nachdem der Paketdienst nun endlich mein Wallimex Nahlinsen-Set geliefert hatte, konnte ich mich den ersten Tests widmen. Diese schnell auf ein Tamron 70-300mm Teleobjektiv aufgeschraubt, entstanden mit der EOS 7D die ersten Schnappschüsse. Nicht gegen die Fotowut wehren konnte sich eine „Haworthia faciata„, ein filigranes Sukkulentengewächs welches wir vor Kurzen geschenkt bekommen hatten. Schnell wurde klar, dass der Autofokus Schwierigkeiten hat ein Ziel zu finden. Nach Umstellung auf ein einziges Spot-Messfeld in der Kamera, ging es zumindest mit Linsen kleiner +5 Dioptrien problemlos. Der Schärfebereich liegt innerhalb weniger Millimeter, wie man bei der Haworthia gut erkennen kann.
Weiter ging es mit einem (alten) Marzipan Schokoriegel, der Weihnachten und Ostern überdauert hatte. Die ersten Fotos stimmten mich sehr zufrieden, die große Nahdistanz des Tamron Tele von 1,5m ist auf wenige Zentimeter geschrumpft.

Weitere Fotos finden sich in der Makro-Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.